Bewässerungssystem für Topf- und Kübelpflanzen

In den letzen Jahren hat sich ein starker Trend entwickelt, verschiedene Gemüse- oder Kräuterarten in mehr oder weniger großen Töpfen auf dem heimischen Balkon oder der Terrasse anzubauen. Das sieht nicht nur sehr hübsch aus, sondern man hat obendrein auch einen entsprechenden Nutzen. Einige Gemüsearten wachsen hier sogar oft besser als im normalen Gartenbeet. So habe ich zum Beispiel schon seit über 25 Jahren beste Erfahrungen mit dem Anbau von Paprika in Pflanzkübeln mit einer Größe von 12 bis 15 Liter Erdvolumen. Dass Tomaten hier ebenfalls gut wachsen hat sich auch herumgesprochen. Und seit es Gurkensorten (z.b. Katrina F1, Corinto F1 und Iznik F1 gibt, die mit den Bedingungen in Pflanzübeln zurechtkommen, gibt es eine weitere sehr attraktive Gemüseart für diese Anbaumethode. Ergänzt man das Ganze durch den Anbau von beliebten Kräutern wie zum Beispiel Basilikum, Dill, Rukola, Schnittlauch, Petersilie u.a. hat man aus seiner Terrasse schon einen beachtlichen mediteranen Gemüsegarten gemacht.

Rukola als Topfpflanze
Rukola als Topfpflanze

Voraussetzung für einen gelungenen Anbau ist eine nahezu tägliche Bewässerung der Topfpflanzen. Um den Wasserverlust zu minimieren, derdurch die unabdingbaren Abflußlöcher im Boden der Töpfe entsteht, sollte in jedem Fall eine Wasserauffangschale  verwendet werden.

Insbesondere wenn man viele Pflanzen in Kübeln anbaut ist es eine große Zeit- und auch Wasserersparnis, wenn man ein spezielles Bewässerungssystem für Topf- und Kübelpflanzen verwendet. In heißen und trockenen Sommern wie 2015 macht sich das natürlich besonders bezahlt, aber auch in normalen Sommern wird man auf die Vorzüge bald nicht mehr verzichten wollen. Das Bewässerungssystem wird einfach an einen Wasserhahn angeschlossen. Es beinhaltet eine speziellen Hauptschlauch, in den in mit einer mitgelieferten Spezialzange im gewünschten Abstand Löcher gezwickt werden. In diese Löcher drückt man einen kleinen Verteiler. Auf diesen wiederum wird eine „Verteilerspinne“ gesteckt, bestehend aus 4 Tropferleitungen, an deren Ende sich jeweils der „Tropfer“ befindet, der in den Pflanzkübel gesteckt wird. Jeder Tropfer gibt pro Stunde 2 Liter Wasser ab. Dadurch wird die Erde gleichmäßig und schonend bewässert.

Dieses Bewässerungssystem wird als Set angeboten, mit dem bis zu 40 Pflanzkübel gleichzeitig bewässert werden können. Weiter Auskünfte unter 09343 – 3465 oder www.garten-wn.de)

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *